Ausrüstung

Im IDPA wird Wert auf Alltagstauglichkeit gelegt, die Ausrüstung sollte somit aus einem normalen Gürtel und einschlaufbaren Komponenten wie Holster und Magazinhalter bestehen.

In der SSP oder ESP Klasse können bis drei Magazine am Gürtel getragen werden, die mit bis zu 10 Schuss gefüllt werden können. Mit dieser Ausrüstung, plus einem "Concealment" - in den meisten Fällen ein altes Hemd oder eine einfache Weste - wird der Parcours bestritten.

Im IDPA wird die Parcours-Zeit mit Strafsekunden (z.B. Ablauffehler, schlechte Treffer usw.) aufaddiert und der Schütze mit der kleinsten Schlusszeit gewinnt den Wettkampf.

IDPA Ausrüstung